Gärtnern im Quadrat

Revolution im Gemüsebeet

Umgraben, hacken, vereinzeln, jäten – ein Gemüsegarten ist ein anstrengendes Unterfangen. Aber warum in langen Reihen hunderte Salatköpfe aussäen, wenn zur Erntezeit nur einige mit Freude gegessen werden?

Der US-Amerikaner Mel Bartholomew hat schon vor 30 Jahren den, von der industriellen Landwirtschaft geprägten, Reihenanbau von Gemüse im heimischen Garten in Frage gestellt. Sein millionenfach verkaufter Bestseller »Square Foot Gardening« ist in den USA ein Gartenbuchklassiker.

Da sich Quadratgärtnern besonders für platzsparende Naschgärten eignet, werden die abwechslungsreichen, kleinen Quadrate auch in Deutschland immer beliebter.

Bei dieser Anbaumethode wird ein quadratisches Kastenbeet mit einer Kantenlänge von 4 Fuß (ca. 120 cm) mit hochwertigem Pflanzsubstrat gefüllt und mit einem aufliegenden Raster in 16 Quadrate, von jeweils einem Fuß Seitenlänge, unterteilt. In jedem Quadrat wächst eine andere Gemüsesorte, von der, je nach Platzbedarf, ein, vier, neun oder 16 Exemplare ausgesät werden. Und sobald ein Quadrat abgeerntet ist, wird dort sofort wieder eine andere Sorte nachgesät.

Das hat zahlreiche Vorteile:

  • Reiche Ernte bei geringem Platzbedarf
  • Enorme Vielfalt an Gemüse und Kräutern
  • Perfekte Ausnutzung der Fläche
  • Unabhängigkeit vom vorhandenen Boden
  • Kaum Unkräuter durch dichte und konstante Bepflanzung
  • Bequemes Arbeiten in Armlänge
  • Schädlingsabwehr durch intensive Mischkultur
  • Sparsamer Saatgutverbrauch
  • Minimaler Pflegeaufwand

Wir haben das »Square Foot Gardening«-Konzept mit dem Anspruch für konsequent biologisches und nachhaltiges Gärtnern weiterentwickelt und mit den Beet-Rezepten und Saatschablonen zu einem Grüner-Daumen-Paket erweitert.

Seit 2013 erproben wir im Schaugarten unsere Beet-Rezepte und optimieren die Sortenauswahl. Wir haben festgestellt, dass die Pflege von 16 Quadraten pro Beet übers Jahr eine anspruchsvolle Aufgabe ist, insbesondere, wenn man mehr als ein Quadratbeet bestellt. Darum haben wir uns entschlossen das große Beet (SQUARE 120 x120 cm) künftig in nur 9 Quadrate mit 40 cm einzuteilen. Beim halben Beet (SEMI 120 x 60 cm) bleibt es bei 8 Quadraten mit 30 cm.